Pohotovosť: 0901 787 808 (viac info)
BA 02 / 3211 4644 • PP 052 / 3211 351 • KE 055 / 6424 848 • 052 / 4317 385

Augenerkrankungen

Augenerkrankungen und Sehfehler

Durch das Sehen nehmen wir sogar 80% aller Informationen aus der Umgebung. Professionelle Fürsorge im Falle jeglicher Augenerkrankungen ist deshalb unabdenkbar.

TERMIN VEREINBAREN

Kurzsichtigkeit

Es geht um den Sehfehler, bei welchem der Patient die von Ihm weiter entfernten Objekte schlecht sieht. Kurzsichtige Menschen sehen schlecht in die Ferne und versuchen, zum Beispiel, durch das Zusammenkneifen von Augen den Blick zu schärfen. Korrektion von Kurzsichtigkeit erfordert Minusgläser, Zertreuungslinsen, welche die Verschiebung des Brennpunktes in den Punkt des schärfsten Sehens versichern.

Mehr Infos

Weitsichtigkeit

Weitsichtige Mensche sehen schlecht in die Nähe und treten deshalb von den beobachteten Objekten weiter weg. Dieser Sehfehler, Hypermetropie, ist ein Zustand, in welchem das Auge kürzer ist, als es sein sollte. Die Strahlen von dem beobachteten Objekt konzentrieren sich hinter dem Punkt des schärfsten Sehens und bilden somit ein unscharfes Bild.

Mehr Infos

Astigmatismus

Dieser Sehfehler ist durch die unregelmäßige Hornhautverkrümmung verursacht. Diese ist der Grund für das unscharfe Sehen. Normal sehendes Auge ist fähig, die Bilder auf der Netzhaut scharf und klar abzubilden. Die Hornhaut und die Linse brechen mehrmals die anfallenden Lichtstrahlen und konzentrieren diese genau im Punkt des schärfsten Sehens im Mittelpunkt der Netzhaut.

Mehr Infos

Alterssichtigkeit

Alterssichtigkeit, oder sogenannte Presbyopie, tritt bei den meisten Patienten nach dem 40. Lebensjahr ein. Sie stellt einen Sehfehler dar, welcher durch den Verlust der Akkomodationsfähigkeit der Linse mit dem zunehmenden Alter verursacht ist. In der Vergangenheit war die einzige Heilungsmethode der Alterssichtigeit eine Brille mit multifokalen Linsen, heute hilft der refraktive Linsentausch den dioprischen Fehler einfach und schmerzlos zu beheben.

Mehr Infos

Grauer Star

Grauer Star, medizinisch Katarakt genannt, hängt im größten Teil mit dem Alter zusammen, wenn es zu einer Verschlechterung der Sehschärfe kommt. Grauer Star tritt am häufigsten bei Menschen über 50 Jahre ein, gelegentlich auch bei jüngeren Patienten oder bei Neugeborenen. Ungeheilter grauer Star kann sogar zum totalen Verlust des Sehvermögens kommen.

Mehr Infos

Keratokonus

Keratokonus gehört in die Gruppe der sogenannten ektatischen Hornhauterkrankungen. Die Erkrankungshäufigkeit liegt bei ungefähr 1 000 bis 1 500 Menschen. Der Grund des Auftretens dieser Erkrankung ist bis jetzt nicht völlig bekannt, es wird jedoch die Zsammenarbeit von mehreren Faktoren angenommen: Erblichkeit, mechanische Einflüsse oder Allergie.

Mehr Infos

Schwachsichtigkeit

Schwachsichtigkeit, Amblyopie, oder sogenanntes faules Auge ist ein Zustand, bei welche es zwar zur richtigen anatomischen Entwicklung des Auges kam, seine Funktionalität jedoch unvollkommen ist. Es geht um eine angeborene Augenerkrankung, die sich durch verschlechterte Sehschärfe eines oder beider Augen kennzeichnet.

Mehr Infos

Grüner Star

Grüner Star, Glaukom, ist eine Augenerkrankung, welche mit erhöhtem Augeninnendruck verbunden ist und ohne richtiger und rechtzeitiger Heilung bis zu totaler Blindheit führen kann.  Diese Augenerkrankung wird durch erhöhten Augeninnendruck ausgelöst und führt zur Beschädigung des Sehnervs, welche wiederum zum Ausfall im Blickfeld führen kann.

Mehr Infos

Netzhauterkrankung

Netzhaut ist ein dünnes Gewebe von lichtempfindlichen Zellen, das das Auge von Innen bedeckt. Diese Zellen, Fotorezeptoren, nehmen die Lichtimpulse wahr und senden diese durch den Sehnerv weiter an das Gehirn. Für die richtige Sehschärfe ist es deshalb sehr wichtig, dass die Netzhaut gesund und alle ihre Schichten ungeschädigt sind.

Mehr Infos

Das trockene Auge

Das trockene Auge gehört in die Gruppe von Zivilisationskrankheiten. Sehr oft begegnen diesem Menschen, welche langfristig in klimatisierten, staubigen oder extrem aufgeheizten Räumen arbeiten. Auch jene, welche langfristig mit dem PC arbeiten. Diese Erkrankung ist durch nicht genügender Bildung oder Qualität von eigenen Tränen verursacht.

Mehr Infos

Aktuelle Nachrichten